A Free Template from Joomlashack

A Free Template from Joomlashack

Fohlenmeldung online

VZAP-Service

lgh-sampleLeistungsgeprüfte
Hengste aller Rasse-
gruppen im Portrait
Details Zu den Hengsten

Verbandsorgan

Logo Equus ArabianVerbandsmitteilungen und Nachrichten aus dem VZAP finden Sie auch im EQUUS Arabian

Neues vom Rennsport

Aktuell


hfeld12-titelLeistungsprüfungen und Turnier in Hünfeld

Ergebnisse HLPErgebnisse SLP



.19.09.2013 | Text: MK/ks .

TAGE DES ARABISCHEN PFERDES IN HÜNFELD:

Araber beweisen sich im Busch, im Viereck und im Parcours


Das Turnier in Hünfeld bot auch in diesem Jahr wieder ansprechenden Sport. Auch Arabische Pferde aller Rassen bewiesen dabei einmal mehr ihr Können. Pferde und Reiter wurden dafür mit Siegen und Platzierungen belohnt.

Hünfeld hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Turnierplätze entwickelt, auf denen Pferde arabischer Herkunft – vom Arabischen Vollblut über Shagya-Araber, Anglo-Araber bis hin zu den Partbreds erfolgreich zeigen, was in ihnen steckt. Ob unter sich oder gegen Konkurrenz aus dem Warmblutlager, ob im Busch, auf dem Viereck oder im Parcours: Was Pferde und Reiter in Hünfeld gezeigt haben, konnte sich sehen lassen. Der VZAP unterstützt dieses Turnier bereits von Anfang an. Auch in diesem Jahr hat der Verband zwei Prüfungen gesponsert. Zudem nutzt der Verband diese Veranstaltung, um dort auch seine HLP und SLP zu auszurichten (siehe Ergebnislisten).

Das Angebot für Pferd und Reiter in Hünfeld ist breit aufgestellt. Alle Disziplinen sind in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgeschrieben. Für die arabischen Pferde gibt es entweder eigene Prüfungen oder sie starten in der offenen Klasse gegen Warmblüter. Leider mussten die höchstklassigen Prüfungen, M-Springen und M-Dressur wegen zu geringer Meldezahlen der Araber mit den Warmblütern zusammengelegt werden.

Aus Sicht der Arabischen Pferde wurde das Turnier geprägt durch Jonathan Marquardt, im Sattel von Pferden aus dem Gestüt von Doris und Thomas Wehner, und durch Sarah Kersebaum, beritten mit Pferden des Gestüts Cerasus von Susanne und Dr. Michael Kersebaum. Gleich mehrere Siege und diverse Platzierungen gehen auf das Konto dieser beiden Reiter, die sich auch gegen Teilnehmer mit Warmblut-Pferden durchaus stattlich behaupten konnten. So erreichte der junge Jonathan Marquardt mit den beiden Shagya-Araberhengsten Diamant und Banderas gleich drei Prüfungssiege mit der respektablen Wertnote 8,0 – und das in allen drei Disziplinen. Die Dressur der Klasse L dominierte Sarah Kersebaum, die mit dem Asil-Hengst Cerasus Nurashaan auch als einzige aus dem arabischen Lager auf die Ehrenrunde der Dressurreiterprüfung Kl. M* ging.

Unseren herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Reiterinnen und Reitern. Unser nicht minder herzlicher Dank gilt dem RFV Hünfeld, der seine herrliche Anlage am Haselsee zur Verfügung gestellt hat, insbesondere allen Helfern und dem 1. Vorsitzenden Dr. Klaus Martin, sowie Thomas Wehner der vor Ort als Koordinator und Verbindungsglied zwischen Verband und Reitverein tätig war.


{backbutton}